Folge 14: Wie digital ist die Kommunikationsbranche wirklich mit Oliver Klein

Chat-Bots, Content Marketing, Influencer, Programmatic, Virtual und Augmented Reality und alles auf mobil – die digitale Transformation ist im vollen Gang und lässt in der Kommunikation keinen Stein auf dem anderen. Innovative digitale highlight Cases werden in Branchenmedien und auf Kongressen gefeiert, doch wie sieht es eigentlich in der normalen durchschnittlichen  Kommunikations- und Marketing Abteilung in Deutschland aus? Wie digital sind diese schon aufgestellt? Wie steht es um das Wissen, wie um die Umsetzung, das Personal  und die Budgets? Und auf Agenutrseite? Klar, alle können Content Marketing und Social Media – doch ist das wirklich so?

Als Chef von cherrypicker hat Oliver Klein in den letzten Jahren hunderte Agenturauswahlprozesse begleitet und damit wie kaum ein anderer fundierte Einblicke hinter die Kulissen der Fachabteilungen auf Unternehmensseite und in die Agenturen. Deshalb sprechen wir mit ihm:  Jetzt mal Butter bei die Fische – Wie digital ist die Kommunikationsbranche in Deutschland wirklich?

 


Shownotes
2:00 Oliver Klein stellt sich und cherrypicker vor
3:22 Wieso braucht es Unterstützung beim Agenturmanagement und was ist das überhaupt?
10:40 Ganz global: Wie digital sind die Kommunikations- und Marketingabteilungen wirklich bereits aufgestellt?
16:55 Warum dauerd der digitale Change so lange? Welche Rolle spielen Menschen, Prozesse, Budgets dabei?
30:30 Und mal auf die Agenturen geschaut: Wie digital kompetent sind die wirklich aufgestellt?
35:15 Ist das alte (meist fullservice) Kunde-Agentur Modell in Zeiten der digitalen Transformation noch zielgführend?
38:25 Wie sieht ein zeitgemäßes Agenturmodell aus und welches Personal ist dafür richtig?
45:00 Die neue Rolle der Kommunikation und wie ändert sich die Arbeitsteilung zwischen Agentur und Unternehmen?
49:25 Wird „der Pitch“ aussterben? Wann macht ein Pitch noch Sinn und wann nicht mehr?
55:40 Der Talking Digital Tool Tipp von Oliver Klein

 

Links zu dieser Folge:
Olivers Firma cherrypicker

Der Tooltipp von Oliver Klein:
Netflix
Spotify
Suits

Folge 13: Women in Digital mit Tijen Onaran

Tijen Onaran, vielen bekannt als die Netzwerkerin, gründete Anfang 2016 die Initiative Women in Digital mit dem Ziel, die Sichtbarkeit von Frauen aus der Digitalbranche zu erhöhen und sie stärker in der Digitalszene zu vernetzen. Heute ist sie für viele ein Vorbild und zeigt, dass es zum Netzwerken beides braucht – digitale und analoge Kommunikation. Wir sprechen mit Tijen über die Gründe für Women in Digital, den Reiz der Digitalisierung, das Missverhältnis der gesellschaftlichen Wahrnehmung von Frauen in Führungspositionen sowie deren Zukunft in der Digitalwirtschaft.

 


Shownotes
01:50 Tijen stellt sich und ihren Werdegang vor
03:24 Die ersten Erfahrungen mit Twitter und den 140 Zeichen
04:43 Über den Reiz der Digitalisierung
06:33 Was ist Women in Digital? Wie kam es dazu? Was war der Anlass, was war das Ziel?
11:20 Warum richtet sich Women in Digital speziell an Frauen?
14:52 Sichtbarkeit und digitales Netzwerken – Wie man konstruktiv mit Veranstaltern für eine größere Beteiligung von Frauen an Panels sorgen kann
19:32  Wie und was sind die Reaktionen auf Women in Digital?
27:05 Das Ungleichgewicht zwischen Männern und Frauen in der medialen Darstellung und ihre Unterschiede in der digitalen Kommunikation
32:45 Einfach mal machen?! Was machen die WiDIs in den kommen Monaten und wie kann man sich engagieren.
36:30 Wie sieht die Zukunft der WIDIs aus, was ist Eure Vision?
38:32 Der Talking Digital Tooltipp

 

Links zu dieser Folge:
WiDi:  http://women-in-digital.de
Tijens Beratung: http://www.startupaffairs.de/
Tijens Webseite: http://www.tijen-onaran.de/
Tijen auf Twitter: @TijenOnaran

Der Tooltipp von Tijen:
Vivino