Folge 24: Digitalisierung und digitale Geschäfte bei Gruner und Jahr mit Arne Wolter

Wenige Branchen hat die digitale Transformation bisher so radikal und grundlegend verändert, wie die der Medienverlage. Wir sprechen mit Arne Wolter, dem Chief Digital Officer von Gruner und Jahr darüber, wie Verlagshäuser diesen Wandel aktiv mitgestalten und für sich nutzen können. Dabei reden wir unter anderem über den Unterschied mit Journalismus, Content oder Reichweite Geld zu verdienen, über die Etablierung einer Kultur des schnellen Experimentierens und des Ausprobierens in/vorbei an Konzernstrukturen, über das Greenhouse von Gruner und Jahr und darüber welche Mitarbeiter, Hard und Soft Skills es dazu braucht. Und klar, wir reden auch über die Zukunft des Journalismus – wie die wohl aussehen könnte?

Shownotes
1:10 Arne Wolter stellt sich und seinen Werdegang vor
2:50 Was macht man als Chief Digital Officer bei GuJ?
7:40 Welche Rolle spielt der Journalismus (noch?) im Bezug zu Content und Reichweite?
14:30 Was ist das Greenhouse und wie funktioniert es?
19:00 Wie verändert sich das Anforderungsprofil an die Mitarbeiter von GuJ durch die Digitalisierung?
21:00 Über das Ausprobieren, Experimentieren und Fehler machen in Konzernen
26:50 Was sind derzeit die spannenden Digitaltrends aus Sicht von Arne Wolter?
30:45 Wie relevant ist es für Medienmarken auf Facebook für Facebook Reichweite zu generieren?
35:35 Der Talking Digital Tooltip

 

Links zu dieser Folge
Arne Wolter bei LinkedIN https://www.linkedin.com/in/arnewolter/
Das Greenhouse von GuJ http://greenhouse.media/
Ligatus www.ligatus.com/
G+J e|MS http://www.gujmedia.de
Tooltip
Slack https://slack.com/intl/de-de
Runtastic https://www.runtastic.com/de/