Unternehmenskommunikation und Marketing integriert aussteuern bei GuJ mit Frank Thomsen (Episode 57)

Gast der neusten Folge von #talkingdigital ist Frank Thomsen. Seit 1996 ist er beim Verlagshaus Gruner + Jahr und hat seitdem viele Stationen durchlaufen: vom Wirtschaftsjournalist beim Stern bis zum Leiter von Kommunikation und Marketing. Vielleicht ist sein Werdegang auch die Erklärung dafür, dass er es nicht als abwegig betrachtet, irgendwann mal wieder zum Journalismus zu wechseln. Zunächst aber soll es bei ihm weiter um Kommunikation gehen, zum Beispiel während Corona. Frank Thomsen berichtet von neuen, spannenden Formaten zu Zeiten von Homeoffice und Kontaktsperren bei Gruner und Jahr und wie ihn die Zeitersparnis vom täglichen Arbeitsweg zu technologischen Erkundungen führen könnte.
Ob man ihn bereits Urgestein nennen darf, haben Kirstin Dolgner und Timo Lommatzsch nicht erfahren, dafür aber wie Integration von Kommunikation und Marketing bei Gruner + Jahr funktioneren und welcher Fokus auf der internen Kommunikation – nicht nur in Zeiten von Corona – liegt.

Shownotes
1:20 Wer ist eigentlich Frank Thomsen
5:45 Teamwork als fachübergreifendes Learning
8:45 Integrierte Kommunikation bei Gruner + Jahr
14:00 Interne Kommunikation als Fokus
20:00 Das Arbeitsspektrum in einem Verlagshaus
24:30 Applike
28:15 Interne Kommunikation zu Zeiten von Corona
32:45 Nutzung von Tools in der Unternehmenskultur verankern
35:45 Neue Formate während Corona
Links zu dieser Folge:
LinkedIn
G+J
AppLike
Stern

 

 

Foto: G+J/ Guido Rottmann

Licence to Operate und Wahrheit als demokratischer Meinungsmarkt mit Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach (Episode 56)

In dieser Folge hat #TalkingDigital Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach zu Gast. Vom Radiomoderator und Theologen bis zum Geschäftsführer von Burson Cohn & Wolfe, sein Lebenslauf hat ebenso viele Facetten wie es seine privaten Interessen haben. Der Verfechter und Züchter von Islandpferden,  Blogger und Open Source-Liebhaber hat auf Agenturseite (bei achtung! und Edelmann) einigen Unternehmen vor allem bei der Digitalisierung geholfen, dann kam Cohn & Wolfe. Über den dortigen Neuanfang, die Vorteile einer Netzwerkagentur und Startup-Strukturen spricht er mit uns. Kein Wunder also, dass für einen Vorreiter in Sachen Digitalisierung das Remote Working in der aktuellen Situation kein großes Hindernis war und Achtung, Spoiler: Dass der TalkingDigital ToolTip eine Plattform wie Teams ist.

In der aktuellen #TalkingDigital Folge wird Corona nur ganz kurz erwähnt, Zusammenhänge von Kommunikation und Theologie und die Wichtigkeit von Diversität für Unternehmenskultur und Konfliktfähigkeit von Teams spielen dafür eine größere Rolle.

1:45 Wer ist eigentlich Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach?
6:00 Wie hat sich Social Media seit Web 2.0 verändert?
12:30 Demokratisierung der Produktionsmittel oder Wahrheit
18:00 Sind Unternehmen fähig Open Source zu kommunizieren?
23:00 Offenheit zu moderner Kommunikation
27:15 Der Neuanfang von Cohn & Wolfe
35:00 Diversität als Schlüssel zur erfolgreichen Unternehmenskultur
40:30 „License to Operate“ als Begriffsrevival
46:00 Konfliktfähigkeit im Team
48:00 Remote Working auch vor Corona
52:30 Der TalkingDigital ToolTipp

Links zu dieser Folge

Twitter
https://twitter.com/luebue

LinkedIn
https://www.linkedin.com/in/luebue/

Website
https://luenenbuerger.de

Blog
https://www.haltungsturnen.de

Der TalkingDigital ToolTipp
Timehop
https://www.timehop.com

Office 365 (Delve & Teams)
https://www.office.com