Talking Digital unter drei: Wir diskutieren über 360° Feedbackkultur, wie man mit Gegnern des Genderns umgeht und Internationalisierung der Kommunikation (Episode 70)

Wo hört gutes Feedback auf und wo fängt geförderte Spionage unter Mitarbeiter:innen an. In der Süddeutschen Zeitung erschien ein Kommentar, der mit der Feedbackkultur bei Zalando ins Gericht geht. Datenschützer:innen forderten den Digitalkonzern auf, die Systematik, wie Feedback gegeben wird, zu verbessern. Kristin berichtet von ihrer Erfahrung bei Zalando und gibt Einblicke in die interne Kommunikation und Feedbackkultur, in der Rückmeldungen der Mitarbeitenden durchaus und nicht zu knapp bottom-up bis in die Vorstandsetage gelangt. Das sei nicht immer leicht und harmonisch, jedoch fördere diese „produktive Reibung“, eine für alle auf Austausch und Wachstum ausgerichtete Kultur.

Sachar bringt den Kommentar des wohl bekanntesten deutschen Philosophen Richard-David Precht mit in die Diskussion. Darin sagt er, dass die gendergerechte Sprache ihr Ziel verfehlen würde. Sachar beschäftigt sich nicht erst seitdem mit der Frage, wie man mit Menschen, die sich in keinster Weise mit der gendergerechten Sprache beschäftigen wollen, argumentativ umgehen könne. Timo teilt konkrete Tools, um Argumentationen auf der logisch-faktischen oder emotionalen Ebene zu begegnen.

Timo treibt die Internationalisierung der Kommunikation um. Er fragt sich, welche Rolle Kommunikator:innen in einer globalisierten und digitalisierten Welt einnehmen werden. Kristin und Sachar teilen direkte Learnings und Herangehensweisen und beantworten die Frage, wann es Sinn macht als Agentur mit den Auftraggeber:innen mitzuwachsen?

Shownotes:

0:18 Begrüßung 
1:20 Wie sieht Feedbackkultur bei Zalando aus?
11:00 Unternehmenskultur vs. Feedbackkultur
16:20 Bottom-Up Feedback bis zur Vorstandsetage
17:50 Ansätze der gendergerechten Sprache
20:15 Wie umgehen mit internen/externen Widerständen 
30:50 hypr goes international – Erfahrungsberichte
34:45 Ansätze der Internationalisierung
36:20 Anforderungen an internationales Arbeiten
40:00 Interkulturelle Unternehmensführung
43:30 Sprecht mit uns unter #TalkingDigital

Kommunikation und Marketing für das NDR Elbphilharmonie Orchester mit Nicole Gerstenfeldt (Episode 69)

Chöre, Konzerte und Orchester – all diese Programmpunkte und Themenfelder koordiniert und begleitet Nicole Gerstenfeldt kommunikativ als Hauptabteilungsleiterin beim NDR. Seit nun zehn Jahren verantwortet sie diesen Kulturschwerpunkt der öffentlich rechtlichen Sendeanstalt zu dem unter anderem auch das NDR Elbphilharmonie Orchester gehört. Doch vor eine solche Herausforderung wie derzeit, war sie wohl noch nie gestellt. Corona hat die Kultur fest im Griff und zwingt Kulturschaffende zu kreativen Lösungen. Von einigen berichtet Nicole Gerstenfeldt in dieser Episode “Talking Digital”.

Auch, wenn klassische Musik eine sehr lange Tradition hat, die Kommunikation um dieses Themenspektrum ist beim NDR alles andere als altertümlich. „Natürlich ist die klassische Pressearbeit ein wichtiger Bereich“, erzählt Nicole Gerstenfeldt, „jedoch ist das letztliche Produkt, was wir kommunizieren, das Konzerterlebnis und gerade in Zeiten einer weltweiten Pandemie geht es darum, dieses digital abzubilden.“ Glücklicherweise darf das Elbphilharmonie Orchester weiter produzieren und das nicht zu knapp. Mit ausgeklügelten Community-Aktionen und exklusiven Einblicken hinter die Kulissen eines Orchesters via App, Instagram und Facebook hat es der NDR geschafft ein verhältnismäßig starkes online Publikum aufzubauen. So bleibt Kultur weiterhin zugänglich.

In der aktuellen Folge “Talking Digital” gibt Nicole Gerstenfeldt viele Eindrücke über die kommunikativen Herausforderungen, vor die die Kultur durch die Corona-Pandemie gestellt wurde, preis. Doch sie teilt auch Lösungswege und erzählt, wie sich die zielgruppenspezifische Kommunikation durch die digitalen Medien und Kanalwechsel verändert.


 

Shownotes:
0:50 Wer ist Nicole Gerstenfeldt?
6:10 NDR Elbphilharmonie Orchester vs. Elbphilharmonie
8:50 Konzerterlebnisse während Corona digital abbilden
15:20 Enabling von Musiker:innen für Content-Produktion
17:00 Klassische Musik und die digitalen Kanäle
18:30 NDR Elbphilharmonie Orchester App im digitalen Kommunikationsmix
25:20 „Man muss nicht alles vermarkten“
28:30 „Die Bühne ist jetzt digital“
30:00 Was wird das “New Normal” nach Corona bei Konzerterlebnissen
34:10 Der Talking Digital Tooltipp

 

LINKS:
Web NDR Elbphilharmonie Orchester
Facebook NDR Elbphilharmonie Orchester
YouTube NDR Klassik
NDR EO APP
Instagram NDR EO
Johannes Brahms  1, Ausschnitt 4. Satz Sinfonie Nr. 1
Benny Goodman: “Sing, Sing, Sing”
Edvard Grieg: Peer Gynt Suite Nr. 1 mit Herbert Blomstedt

 

TOOLTIPP:
eat.READ.sleep

Bild: NDR / Peter Hundert